Aktuelle Veranstaltungen

Die Sektion Hessen bietet für ihre Mitglieder und auch für Gäste, die an der Kartographie interessiert sind, aktuelle Vorträge und Exkursionen.

 


 

Donnerstag, 27. Oktober 2016, 15.30 Uhr

Besichtigung Druckmuseum

In dem „tätigen“ Museum führen ehrenamtliche Setzer und Drucker anhand zahlreicher funktionsfähiger Maschinen Arbeitstechniken vor, die den Übergang von der Handarbeit zur Maschinenarbeit im Druckgewerbe vom Anfang des 19. Jhs. bis in die 1970er Jahre anschaulich dokumentieren. Gleichzeitig wird hier ein Zeugnis genialer Ingenieurstätigkeit und Höchstleistung im Maschinenbau gezeigt. Der Handsatz, der Maschinensatz, die historischen Druckmaschinen, der Schriftguss, der Tiefdruck (Radierung) und der Flachdruck (Lithographie) finden praktische Umsetzung in Druck-Werkstätten. Außerdem gibt eine Buchbinde-Werkstatt Einblick in Buchbindetechniken.

Die Anzahl der Teilnehmer ist begrenzt. Es ergeht daher eine gesonderte Einladung.

Veranstaltungsort:
Hessisches Landesmuseum
Kirschenallee 88
64293 Darmstadt
Vorabinformation

 


 

Mittwoch, 09. November 2016, 17.00 Uhr

Kartographie – heute und morgen

Im Vortrag werden aktuelle Beispiele aus Forschungs- und Entwicklungsprojekten vorgestellt. Die Umsetzung kartographischer Gestaltungsgrundsätze bildet die Leitlinie für den Entwurf moderner Visualisierungen und Informationssysteme zur Weiterentwicklung der kartographischen Kommunikation.

Vortragender:
Prof. Dr. Manfred Weisensee
Präsident der Deutschen Gesellschaft für Kartographie
(Jade Hochschule Oldenburg und
Oldenburger Forschungsinstitut für Informatiksysteme)

Veranstaltungsort:
Stadtvermessungsamt Frankfurt am Main,
Kurt-Schumacher-Straße 10, Raum B 306
Karte

 


 

Mittwoch, 18. Januar 2017, 17.00 Uhr

Geodateninfrastruktur Frankfurt am Main:
Idee, Konzept und Realisierung


Die Stadt Frankfurt am Main realisiert mit der „Geodateninfrastruktur Frankfurt am Main (GDI-FFM)“ ein Projekt zur Optimierung des kommunalen Geodatenmanagements der Mainmetropole. Zur Initialisierung des Vorhabens erarbeitete eine Arbeitsgruppe, bestehend aus Akteuren geodatenhaltender Stellen der Stadtverwaltung, zunächst ein Umsetzungskonzept. Das Konzept mündete im Januar 2016 in einen Magistratsbeschluss, wodurch der Startschuss zur Projekt-Realisierung fiel. Im Vortrag werden die verschiedenen Projekt-Phasen von der ersten Idee bis zur Umsetzungsplanung der GDI-FFM beleuchtet.

Vortragender:
Jens Eckhardt, M.Sc. (GIS)
(Stadtvermessungsamt Frankfurt)

Veranstaltungsort:
Stadtvermessungsamt Frankfurt am Main,
Kurt-Schumacher-Straße 10, Raum B 306
Karte

 


 

Mittwoch, 15. Februar 2017, 17.00 Uhr

Mitgliederversammlung

Die Mitglieder erhalten eine gesonderte Einladung.


Veranstaltungsort:
Stadtvermessungsamt Frankfurt am Main,
Kurt-Schumacher-Straße 10, Raum B 306
Karte

 


 

Mittwoch, 15. März 2017, 16.30 Uhr

Vom DLM zur DTK

Modellgeneralisierung und Automatische Kartographische Generalisierung beinhalten Werkzeuge und Workflows zur Unterstützung einer automatisierten Ableitung von kartographischen Präsentationen aus den Digitalen Landschaftsmodellen (DLM) der amtlichen Vermessung. Die Ergebnisse der Entwicklungsgemeinschaft ATKIS-Generalisierung werden im HLBG zur Herstellung der zivilmilitärischen Kartenwerke in den Maßstäben 1:50000 (DTK50) und 1:100000 (DTK100) eingesetzt. In Theorie und Praxis wird der Bearbeitungsprozess vorgestellt.

Vortragender:
Barbara Greiner
(HLBG)
Vorabinformation

Veranstaltungsort:
HLBG
Wiesbaden
Schaperstraße 16
Raum U28aT


 

Mittwoch, 26. April 2017, 17.00 Uhr

Von kolonialen Karten zu modernen GIS Daten – Regionalplanung und Infrastrukturentwicklung am Beispiel der Republik Togo (Westafrika)

Die westafrikanische Republik Togo ist eines der kleinsten Länder in Afrika. Allerdings besitzt es durch seine ausgeprägte Süd-Nord Erstreckung vom tropischen Atlantik bei Lomé bis in die Sudanzone ein breites Spektrum an kulturellen und naturräumlichen Attraktionen (‚Afrika in einem Land‘). Die kartographische Landesaufnahme begann mit den Portugiesen, gefolgt von der deutschen und französischen kolonialgeographischen Dokumentation des Hinterlandes. Erst in den letzten Jahren gelang es mit Hilfe der japanischen Entwicklungszusammenarbeit für das gesamte Land neue digitale topographische Karten und GIS-Daten zu erstellen. Anhand von Fallbeispielen wird ein Überblick der Entwicklung von historischen zu modernen Kartenwerken in Togo gegeben.

Vortragender:
Prof. Dr. Jürgen Runge
(Goethe-Universität Frankfurt am Main)


Veranstaltungsort:
Stadtvermessungsamt Frankfurt am Main,
Kurt-Schumacher-Straße 10, Raum B 306
Karte

 


 

Exkursion Passau 21.-24.09.2017

Die Exkursion im Jahr 2017 wird in den Raum Passau führen. Die fachliche Leitung übernimmt Priv. Doz. Dr. Klaus-Martin Moldenhauer vom Lehrstuhl Geomorphologie der Universität Bayreuth. Zu den Höhepunkten zählt eine Tagesfahrt durch den Bayerischen Wald zum südböhmischen, an der Moldau gelegenen Krumau (Ceský Krumlov). Weitere Details zum Programm sind noch in Planung und erfolgen zu einem späteren Zeitpunkt.
Die Mitglieder erhalten eine gesonderte Einladung.

Fachprogramm: Priv. Doz. Dr. Klaus-Martin Moldenhauer
Exkursionsleitung: Dr. Werner-F. Bär

 


 

Lizenznummer des Stadtvermessungsamtes Frankfurt
für die Kartendarstellung: 6233-6409-I

Stadtvermessungsamt Frankfurt

nach oben
© Sektion Hessen der Deutschen Gesellschaft für Kartographie